Limited Edition Modell 2018 – Die Ural Transsib.

Bald bei uns in der Werkstatt!

Als Basismodell des diesjährigen Ural Sondermodells ist das Model cT gewählt worden. 18 Zoll-Räder, bereift mit Heidenau K28, für die Vorderradführung wählen wir die Marzocchi Telegabel. Denn die Ural Telegabel spricht auf Straße feiner an als die grobe Ural Schwinggabel fürs unruhigere Gelände.

Das Gespann ist in grün gehalten so wie die Wagons der Transsibirischen Eisenbahn, freilich haben wir ein etwas kräftigeres Grün als das ausgeblichene Eisenbahnwagongrün. Auch der gelbe Längsstreifen entlang des Beiwagenbootes darf kräftiger leuchten als das Pendant der Eisenbahnwagons. Das Interieur des Beiwagens halten wir in dezenten Brauntönen, wie halt die Innenausstattung des Abteils eines Eisenbahnwagons der Transsibirischen Eisenbahn.

Ergonomisch geformte Sitze, Innenverkleidung, Armstützen und Kopfstütze sind eine gute Basis zum Wohlfühlen im Beiwagen. Aber wir spendieren dem Beifahrer auch ein Windschild, eine Beiwagenabdeckung, welche man bei Schlechtwetter wie eine Kajak Spritzdecke mit einem Reißverschluss ganz eng um den Körper schließen kann.

Und wenn es bei langer Reise in der Nacht so richtig kalt wird, haben wir noch einen Fellsack dabei. Unser Fellsack ist genau entlang der Innenkontur des Ural Beiwagenboots in mühevoller Handarbeit maßgefertigt, vom Spezialisten für Extrembergsteigerausrüstung aus Tirol in Österreich. Sollte in der Transsibirischen Eisenbahn bei Omsk im Winter die Heizung ausfallen, wünschen wir dem Reisenden so einen Ural Fellsack, da können die Zehen im Inneren barfuß miteinander spielen.

Wir sorgen bei der Transsib nicht nur für warme Zehen. Unser Sondermodell Transsib hat auch ein Paar beheizter Ural Handschuhe für den Beifahrer an Bord. Diese gibt es in den Größen XS bis 3XL. Akkubetrieben. Wir haben also auch bei Stromausfall warme Finger während der Fahrt. Das und vieles mehr kann der Beifahrer im Kofferraum einpacken. Zusätzlich haben wir dem Kofferraumdeckel einen Gepäckträger zum Mitführen von Übergepäck spendiert, nicht Aufpreis pflichtig. Kleinere Sachen passen in die beiden schicken Köfferchen, links und rechts auf der Beiwagennase. Und weil das Reisen als Passagier einer Ural in jedem Fall genauso gesellig ist, wie das Reisen in der Transsibirischen Eisenbahn, geben wir dem Ural Reisenden einen Samowar mit, damit er andere Reisende in einer Reisepause beim gemütlichen Schwätzchen zu einem Gläschen feinen Tee einladen kann.

Die Ural Spezialität Transsib ist ab sofort verfügbar. Achtung: Nur 20 Stück gibt es davon. 2 Exemplare haben wir für euch gesichert. Sichert euch eure Transsib, bevor es zu spät ist.

Ural am Funkturm · Peter Heidingsfelder
Holzwickeder Straße 125
44309 Dortmund (Neuasseln)
Telefon: 0177 / 52 71 821
E-Mail: heidingsfelder@uralamfunkturm.de

Öffnungszeiten:
Montags Ruhetag
Dienstags bis Freitags 10-18 Uhr
Samstags von 10-14 Uhr
Termine auch außerhalb der
Geschäftszeiten nach Vereinbarung.